Fandom

Monster Rancher Wiki

Rex

327Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Rex ist ein Mitglied von Moos Bösen Truppen. Es gibt aber auch Gute von ihnen. Die Rex-Monster tauchen nie alleine auf, da sie Rudelmonster sind.

Aussehen

Rex ist ein Monster, das einem Dino ähnelt. Sein Kopf, seine Arme, seine Beine, der Rücken und der Schwanz sind grün. Sein Bauch ist gelb und seine Flecken sind türkis. Die Flecken hat er am Rücken, auf den Armen und Beinen und am Schwanz. Rex hat gelbe Augen mit schwarzer Iris.

Auf der Suche nach dem Phoenix

Tiger - Sohn des Windes

Raubdinos, Daton und Datonare.jpg

Die Rex-Monster haben Tigers Lager zerstört

Holly konzentriert sich und der Mirakelstein zeigt ihnen die Richtung, in die sie gehen müssen. Suezo, Mocchi und Holly meinen, dass Genki krank sei, doch das ist er nicht. Sie werden von Daton und Datonare beobachtet. Diese kehren zu Tiger zurück, um ihm Bericht zu erstatten. Tiger beschließt, sie zu begleiten. Als sie Genki und den anderen gegenüberstehen, erzählt Holly von Tiger und sagt, dass sie keine Chance gegen ihn haben, aber Genki und Mocchi wollen trotzdem kämpfen. Sie haben keine Chance. Die Tigers wollen die Sachen von Holly und den anderen haben. Schnell steckt Holly den Mirakelstein in Suezos Mund. Daton bemerkt aber, dass Suezo noch etwas im Mund hat. Und schließlich macht Suezo einen Fehler. Tiger nimmt den Stein an sich und dieser beginnt zu leuchten. Holly ist verwundert. Genki und Moccchi stehen wieder auf und kämpfen erneut gegen Tiger. Tiger lässt Genki am Leben, da er einen guten Charakter hat, danach verschwinden sie. Sofort machen sie sich auf die Suche Tiger und seiner Gruppe. Suezo sieht, dass sie zurück zu ihrem Lager gehen und entdeckt sogar einen Fiesling. Tiger ist verwundet, dass alle ihre Sachen draußen liegen und tappt in eine Falle. Die Rex-Monster wollen den Mirakelstein, doch Tiger hat ihn nicht. Tiger möchte nicht gegen Moos Leute kämpfen. Tiger bittet ihn, dass er ihn wieder frei lässt, doch der Captain der Rex-Monster befiehlt, dass sie die Tigers angreifen sollen. Er muss ansehen, wie die Rex-Monster einen seiner Freunde nach den anderen in ein verlorenes Monster verwandeln. Die Rex-Monster entdecken den Mirakelstein am Boden, Tiger weint um seine Freunde. Sie werfen ihn eine Schlucht herunter und nehmen den Stein mit. Genki und seine Freunde entdecken die verlorenen Monster und Mocchi entdeckt Tiger, dieser ist schwer verletzt. Genki und seine Freunde pflegen ihn wieder gesund. Als alle schlafen, erzählt Tiger Genki die Geschichte von sich, seinem Bruder Wolfszahn und der Begegnung mit Moo. Tiger zeigt keine Dankbarkeit, da er die Menschen nicht mag. Am nächsten Tag macht sich Tiger alleine wieder auf dem Weg, Genki und seine Freunde schauen nach den Rex-Monstern, diese überfallen gerade ein Dorf. Mocchi kann dank Golem den Mirakelstein zurückholen. Sie versuchen zu fliehen, aber die Rex-Monster verfolgen sie. Genki und Mocchi werden von dem Captain besiegt, doch plötzlich erscheint Tiger und verwandelt den Captain in ein verlorenes Monster, die anderen Rex-Monster fliehen. Danach bricht Tiger zusammen und beschließt, Genki und seine Freunde zu begleiten. Wieder leuchtet der Mirakelstein, Holly denkt darüber nach, ob der Stein sie zu Tiger, Golem, Mocchi und Genki geführt hat.

Haki, das Schlitzohr

Gangster gegen Raubdino.jpg

Rex gegen Gangster

Genki und seine Freunde sind fast pleite und gehen ins nächste Dorf, um dort etwas Geld zu verdienen. Es finden dort gerade Monster-Wettkämpfe statt. Tiger will teilnehmen, um seine Schuld auszugleichen und das Preisgeld gewinnen. Ein Rex-Monster kämpft gegen einen Gangster. Tiger gewinnt jeden Kampf durch K.O. Er ist sich schon sicher, dass er das Turnier gewinnen wird, doch im Finale muss er gegen Haki kämpfen. Hakis Attacken treffen Tiger hart. Als Tiger am Boden liegt und Haki nochmal angreifen will, springt Tiger hoch und wirft Haki zu Boden. Haki kommt ins Schwitzen und bittet um Gnade, doch das ist nur ein mieser Trick von ihm. Haki setzt Megafurz ein und Tiger geht K.O. Haki ist der Gewinner des Turniers, Tiger ist Zweiter geworden und gewinnt 3.000 Geldstücke. Als Haki das Geld sieht, will er auch dieses Geld haben. Er hat einen neuen Plan: Er lädt Genki und die Anderen in ein Hotel ein, nimmt dort das treuerste Zimmer und bestellt das ganze Menü auf der Speisekarte. Alle feiern und lassen es sich gut gehen. Am nächsten Morgen ist Haki mit ihrem Geld verschwunden. Golem muss da bleiben und das Geschirr spülen, während die Anderen Haki verfolgen. Tiger holt ihn ein und ruft, dass die Brücke, auf der Haki gerade steht, zusammenbricht. Haki fliegt die Schlucht herunter, aber Tiger rettet ihn. Sie gehen zurück, Haki entschuldigt sich und bezahlt die Schulden beim Hotel. Er beschließt, Genki und seine Freunden auf der Suche nach dem Phoenix zu begleiten.

Nach dem Kampf zwischen Moo und Phoenix

Hakis Vergangenheit

Fairys Kinder 4.jpg

Rex und ein Junge fragen, ob Fairy noch etwas zu essen hat

Genki, Holly, Suezo, Mocchi, Golem, Tiger und Haki machen sich auf den Weg zur nächsten Stadt, da sie Hunger haben. Jedoch ist das Preisgeld vom letzten Kampf fast aufgebraucht und Suezo fragt sich, ob Haki nicht etwas Geld in seinem Beutel versteckt hat. Genki, Holly, Suezo und Mocchi wollen wissen, was in Hakis Beutel ist. Haki gibt ihnen als Antwort nur Schnickschnack. Plötzlich wird Hakis Beutel von einem kleinen Flecken-Dino gestohlen. Sie verfolgen den Flecken-Dino und da entdeckt Haki Fairy, hinter der sich Flecken-Dino versteckt. Haki erzählt seinen Freunden von seinen Kamaraden. Fairy erzählt, dass sie knapp den Flammen entkommen sind und vor den Bösen Truppen fliehen mussten. Fairy übernahm ein Waisenhaus, in dem sie sich um Kinder und Monster kümmerte, die ihre Eltern verloren hatten. Da die Kinder wenig zu essen haben, wollen Genki und seine Freunde in der Stadt Geld auftreiben. Da entdecken sie Wild, der ebenfalls ein Kamarade von Haki ist. Sie retten ihn und bringen ihn zu Fairy. Wild erzählt ihnen, dass die Bösen Truppen ein Lager haben, voll mit Nahrungsmitteln und Juwelen. In der Nacht bricht das Trio auf und sie geraten in eine Falle der Schwarzen Floras. Die Schwarzen Floras wollen den Geheimnisstein haben und als Haki sie angreifen will, bedroht Wild Fariy. Er hat sich den Bösen Truppen angeschlossen, weil er eifersüchtig Haki und Fairy ist. Wild hat Haki und Fairy damals und dieses Mal in eine Falle geführt. Fairy kann sich befreien und Haki zerstört Wilds Abzeichen der Bösen Truppen. Währenddessen wollen Genki und seine Freunde den Geheimnisstein zurück. Wild erkennt, dass Fairy Haki und ihn gleich gern hat und kommt zur Besinnung. Wild beschließt, Fairy mit den Kindern zu helfen.

Galerie

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki