Fandom

Monster Rancher Wiki

Monol

314Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Monol ist ein Geschichtenerzähler. Er reist durch die Welt und erzählt allen die Geschichte der Uralten, den Krieg der Kriege und von Moo und Phoenix. Monol kann die Bilder der Geschichte in die Köpfe der Menschen und Monster projezieren, indem die Zuhörer ihre Augen schließen und ihren Geist frei machen. Leider schläft er immer an einem spannenden Moment einfach ein. Er wurden von Genki und seine Freunden wieder erweckt, als sie seinen Gesteimnisstein gefunden hatten. Seinen ersten Auftritt hat er in der Folge 12, Das letzte Tor.

Aussehen

Monol ist ein Monster, das einem Stein ähnelt. Er ist ein schwarzer, viereckiger, großer Stein. Die obere linke Ecke ist weiß.

Auf der Suche nach dem Phoenix

Monol 4.jpg

Monol wird erweckt.

In Folge 12, Das letzte Tor erwecken Genki und seine Freunde Monol aus einem Geheimnisstein. Genki und seine Freunde suchen nach Geheimnissteine. Holly benutzt den Mirakelstein, dieser zeigt an, dass in der Nähe ein Geheimnisstein seien muss. Sie werden von einer Flora, die zu den bösen Truppen gehört, beobachtet. Alle beginnen zu graben und schließlich findet Mocchi den Stein. Suezo hält Ausschau nach einem Schrein und er findet einen. Sie hoffen, dass Phoenix erscheint, doch stattdessen erscheint ein Monol. Er erzählt ihnen die Geschichte der Uratlen, die vor langer Zeit auf der Erde gelernt haben. Vor langer, langer Zeit gab es nur auf der Welt einen Kontient names Pangäa. Der Fortschritt war groß und die Menschen erschuffen Monster, und sperren sie in Disks ein. Bald hatten alle Menschen ein Monster als Haustier. Doch dann gab es viele schreckliche Umweltkatastrophen auf der Welt und es begann ein Krieg zwischen den Völkern, dieser furchtbare Krieg wurde Krieg der Kriege genannt. Die Menschen erschafften Monster für den Krieg. Er dauerte sehr lange, 30 Jahre, 50 Jahre, 100 Jahre und schließlich wusste keiner mehr, warum Krieg geführte wurde. Die wo es wurden, waren lange tot und so wurde das Gefühl der Wut und des Hasses an die Generationen weitergegeben. Der Krieg veränderte sich, da ein Land über besondere Monster erfügte die es so nicht gab. Sie erschafften ein Monster, das nur die totale Zerstörung kannte. Dieses Monster war Moo, der unbesiegbar war. Die Leute dachten, dass das Land mit Moo der Gewinner des Krieges seien würden. Doch bald gehorte Moo den Befehlen der Menschen nicht merh und wollte nur noch die Zerstörtung der Welt. Er lernte die anderen Monster unter seiner Kontrolle zu bringen. Die Meschen erschufen darauf Phoenix, der Moo besiegen sollte, doch währenddessen bauten sie auch eine Maschine, die "Das Letzte Tor" genannt wird, um den Geist und den Körper von Moo trennen sollte. Moo und Phoenix kämpfen gegeneinanderer und die Menschen setzten "Das Letzte Tor" ein und der Geist und der Körper von Moo und Phoenix wurden getrennt. Doch die Menschen hätten die Maschine nie einsetzen dürfen. Alle Monster verwandelten sich in Geheimnissteine und die Erde veränderte sich. Als Genki und seine Freunde wissen wollen, wer Moo heute ist, erklärt Monol ihnen, dass der Geist von Moo in einen Körper von irgendjemand geschüpft ist und nun auf der Suche nach seinen Körper ist. Aber sie wollen auch wissen, wo der Geist von Phoenix ist, doch Monol meint nur, dass sie ihn bald finden werden. Am nächsten Tag macht sich Monol auf die Reise um die Geschichten anderen zu erzählen.


Monol und Moo.jpg

Monol erzählt Moo die Geschichte der Uralten.

In Folge 31, Der Vergnügungspark der Uralten kommt Monol zu Moo um ihn etwas mitzuteilen. Er wird von den Floras gefangen gehalten. Monol erzählt Moo die Geschichte der Uralten. Moo lässt ihn nach der Geschichte wieder weg bringen und Moo wird klar, dass das Licht das Erscheindene ist für die Trennung von Körper und Geist verantwortlich ist und so auch Körper und Geist wieder vereinen kann. Flora erzählt, dass ein Ding aus dieser Zeit in den Torenta Bergen gefunden worden ist. Darauf hin befiehlt Moo Flora, dass sie das Ding herholen sollen.



Monol und Gruppe.jpg

Monol erzählt ihnen, dass sie den Geist von Phoenix in sich tragen.

In Folge 48, Die Kraft des Mutes erzählt Monol Genki und seinen Freunden von den Geist des Phoenix. Während Moo durchdreht, fliegt Falke und seine Leute zum Berg Karius, wo sie Monol finden und ihn mitnehmen. Monol erzählt Genki und seinen Freunden, nochmal den Kampf zwischen Moo und Phoenix und, dass Phoenix Geist sich in fünf teilte, jeder davon folgt und sich fünf Gesteimnisteine verwandelte. Nun fragen sich Genki und seine Freunde, wer die fünf Monster seien. Mocchi zählt seine Freunde ab und merkt, dass sie genau fünf Monster sind, aber die anderen lachen nur. Monol sagt, dass es kein Zufall sei. Der Mirakelstein hat Holly doch zu jeden Einzelen geführt und danach führte er sie zu Monol und den anderen, dabei haben Genki und die anderen viel gelernt und gemeinsam haben sie nun die geistliche Stärkte des Phoenix. Alle können es nicht glauben, dass der Phoenix in ihnen stecken soll. Währenddessen zerstört Moo die Welt immer mehr und Monol meint, dass er sich in die Erde bohrt und die Welt so zerstörten will. Haki meint, dass sie sich nicht mehr vereinen können, da es das letzte Tor und den Mirakelstein nicht mehr gibt, aber Monol sagt, dass sie ihren Mut haben und selbst in den schwierigesten Zeiten ist die Engerie des Mirakelsteines nicht verblast. Es ist die Energie weiterzumachen, es ist die Kraft des Mutes. Da der Mirakelstein von Menschen erschaffen wurden ist, kann er den Phoenix nicht wieder erwecken. Was der Pheonix bracht ist reiner Mut, gestärkt durch Liebe und ein reines Herz. Genki sei der Wichtigste von allen, da Genkis unendlicher Mut und die Liebe für die Menschen und den Monstern erzündet deren Kraft. Deshalb hat Mocchis Geist alleine aus diesem Grund die Schwelle der Zeit durchbrochen und Genki in die Welt der Monster gebrachtet. Monol meint jetzt seien Genki und die anderen an der Reihe, sie sollen alle ihre Kräfte vereinen und zu einem werden.

Nach dem Kampf zwischen Moo und Phoenix

Monol und Holly.jpg

Monol erzählt Holly, wie sie ihren Vater helfen kann.

In Folge 50, Mocchis großes Ziel erinntet sich Holly was Monol zu ihr gesagt hatte. Holly konzentriert sich auf den Geheimnisstein, den sie gefunden hat und sie gerät mit ihren Geist hinein. Dort sieht sich, dass ihr Vater einen ständigen Kampf gegen den bösen Geist von Moo bestreitet. Von Monol hat Holly erfahren, dass es möglich ist Hollys Vater aus dem Geheimnisstein zu befreien und den bösen Geist für immer einzuschließen. Jedoch weiß Holly nicht wie sie ihren Vater befreien kann, da Monol in einen Tiefschlaf gefallen ist.


Galerie

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki