Fandom

Monster Rancher Wiki

Das letzte Tor

314Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Monster Rancher
Episode 12
Gruppe und Monol.jpg
Erstausstrahlung 01.02.2001
Folgenübersicht
Vorherige
Pixies Rettung
Nächste
Moos wahres Gesicht

Das letzte Tor ist die zwölfte Folge von Monster Rancher und gehört zu Staffel 1.

Handlung

Genki und seine Freunde suchen nach Geheimnissteinen. Holly benutzt den Mirakelstein. Dieser zeigt an, dass in der Nähe ein Geheimnisstein sein muss. Sie werden von einer Flora, die zu den Bösen Truppen gehört, beobachtet. Alle beginnen zu graben und schließlich findet Mocchi den Stein. Suezo hält Ausschau nach einem Schrein und er findet einen. Sie hoffen, dass Phoenix erscheint, doch stattdessen erscheint ein Monol. Er erzählt ihnen die Geschichte der Uralten, die vor langer Zeit auf der Erde gelebt haben. Vor langer, langer Zeit gab es auf der Welt nur einen Kontinent namens Pangaea. Der Fortschnitt war groß und die Menschen erschufen Monster, welche sie in Disks einsperrten. Bald hatten alle Menschen ein Monster als Haustier. Doch dann gab es viele schreckliche Umweltkatastrophen auf der Welt und es begann ein Krieg zwischen den Völkern. Dieser furchtbare Krieg wurde Krieg der Kriege genannt. Die Menchen erschufen Monster für den Krieg. Er dauerte sehr lange: 30, 50, 100 Jahre und schließlich wusste keiner mehr, warum Krieg geführte wurde. Diejenigen, die es wussten, waren lange tot und so wurde das Gefühl der Wut und des Hasses an die Generationen weitergegeben. Der Krieg veränderte sich, da ein Land über besondere Monster verfügte, die es so vorher nicht gab. Sie erschufen ein Monster, das nur die totale Zerstörung kannte. Dieses Monster war Moo, der unbesiegbar war. Die Leute dachten, dass das Land mit Moo der Gewinner des Krieges seien würde. Doch bald gehorchte Moo den Befehlen der Menschen nicht mehr und wollte nur noch die Zerstörtung der Welt. Er lernte die anderen Monster unter seine Kontrolle zu bringen und in seine Bösen Truppen zu verwandeln. Die Menschen erschufen darauf Phoenix, der Moo besiegen sollte. Währenddessen bauten sie auch eine Maschine, das Letzte Tor, um den Geist und den Körper von Moo zu trennen. Moo und Phoenix kämpften gegeneinander, die Menschen setzten das letzte Tor ein und der Geist und der Körper von Moo und Phoenix wurden getrennt. Doch die Menschen hätten die Maschine nie einsetzen dürfen: Alle Monster verwandelten sich in Geheimnissteine und die Erde veränderte sich. Als Genki und seine Freunde wissen wollen, wer Moo heute ist, erklärt Monol ihnen, dass der Geist von Moo in den Körper von Jemandem geschlüpft ist und nun nach seinen richtigen Körper sucht. Aber sie wollen auch wissen, wo der Geist von Phoenix ist. Doch Monol meint nur, dass sie ihn bald finden werden. Am nächsten Tag macht sich Monol auf die Reise, um die Geschichte anderen Leuten zu erzählen.

Charaktere

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki